Orientalischer Schmuck

Bauchtanz-Accessoires und orientalischer Schmuck


Indischer-Schmuck

Accessoires

Bauchtanz-Accessoires und orientalischer Schmuck

weitere Infos

Orientalischer Schmuck

Schmuck ist beinahe so alt wie die Menschheit. Mit Schmuck möchte man Dinge und Menschen verschönern und verzieren. Oft dient Schmuck als Zeichen des Wohlstands. Mit der Variante des Modeschmucks wurde für fast jedermann so manches Stück erschwinglich. Es geht beim Schmücken um optische Aufwertung, um Darstellen eines Ideals oder von Wünschen, um Segen und Heil, um Kommunikation, um Grabbeigaben - kurzum Schmuck ist ein bedeutendes Accessoire sowohl für Frauen als auch für Männer.
Vor Tausenden von Jahren begannen die Menschen bereits, sich mit Halsketten aus Muscheln oder Schneckengehäusen zu schmücken. Ebenso waren Tierzähne, Fischwirbel und Perlen beliebt. Steine und Knochen dienten ebenfalls der Schmuckanfertigung. Nach und nach entwickelten sich Handfertigkeiten, die Fundstücke zu verarbeiten. Es entstanden Röllchen, Plättchen, Ringe und Scheiben. Völker unterschieden sich mit Schmuckmerkmalen von einander. Über die Jahrhunderte verfeinerte sich das Schmuckhandwerk und weitere Materialien kamen hinzu. Über Glas bis zu Kunststoffen im 20. Jahrhundert bietet die Bijouterie eine nahezu unbegrenzte Palette. Schmuck diente und dient auch heute noch Tauschgeschäften und eine sehr große Menge an wertvollem Schmuck ist ein Schatz.

Der orientalische Schmuck schöpft aus einem schier unendlichen Repertoire an Ideen und Schönheit. Sei es der Armschmuck über den Bauchschmuck bis hin zu den Fußkettchen - Haarnadeln, Krönchen und Diademe, Finger- und Ohrenschmuck - der orientalische Schmuck kennt nichts, was es nicht geben könnte. Vom Brautschmuck über den Modeschmuck bis hin zum Trauerschmuck scheint der Orient, gar der Erfinder der wunderbaren Stücke zu sein.

Orientalischer Schmuck hat sowohl einen feierlichen als auch symbolischen Charakter oder wird einfach nur zur Verzierung getragen. Orientalischer Schmuck schmückt die Trägerin oder den Träger. Längst ist Schmuck nicht nur noch unbedingt als Statussymbol zu sehen. Vielmehr drückt der Schmuck den eigenen besonderen Geschmack aus. Wer die orientalischen Stücke liebt, beweist eine Stilsicherheit und schätzt die wunderschön und liebevoll gearbeiteten Geschmeide.

Schmuck übt auf jeden eine besondere Anziehungskraft aus. So wird durch schönen, orientalischen Schmuck das Selbstvertrauen gesteigert, betont die eigene Persönlichkeit aus und sendet Reize aus.

Orientalischen Schmuck kann man sich leisten

Man braucht ihn nicht zum Leben, aber er verschönert es: der orientalische Schmuck. Es müssen heute nicht Gold und Edelstein sein; die Schmuckherstellung lebt von ihrer feinen Handarbeit und ihren geschmackvollen Ideen. Ein Outfit wird mit Schmuck aus dem Morgenland perfektioniert, viele modische Textilentwürfe werden von einer passenden Schmuckkollektion begleitet. Manch einer, der sich "gar nichts aus Schmuck macht", sucht spätestens zu festlichen Anlässen ein wenig Dekoration für sich, um dort schöner und selbstbewusster zu erscheinen. Mit orientalischem Schmuck kann man nichts falsch machen. Hier vereinen sich Traditionsbewusstsein, Symbolik und Freude am Verzieren zu einer wunderbaren, orientalischen Symbiose.

Rufen Sie uns an

+49 6035 2084634
Von Mo-Fr von 9.00 bis 18.00 Uhr
sowie Sa-So von 13.00 bis 16.00 Uhr
sind wir für Sie erreichbar

Schreiben Sie uns

info@egyptbazar.de
oder nutzen Sie das Kontaktformular